Sie befinden sich hier: Hintergrundinformationen zum Heilpädagogischen Reiten. Springe zu: Hauptnavigation, Bereichsnavigation, Direkt zum Inhalt, Startseite

Christoph - Graupner - Schule

Sie befinden sich hier: Startseite > Schule > Heilpädagogisches Reiten > Hintergrundinformationen

Mehr über das Heilpädagogische Reiten

Ein Pferd als Vermittler von Bewegungsimpulsen bei therapeutischen Maßnahmen einzusetzen - diese Idee ist schon sehr alt. Goethe, selbst Reiter bis ins hohe Alter, befand: "Mensch und Tier verschmelzen hier dergestalt, dass man nicht zu sagen wüßte, wer denn eigentlich den anderen erzieht." Erst seit ca. 40 Jahren hat das Therapeutische Reiten in Deutschland an Bedeutung gewonnen, wissenschaftliche Dokumentationen über Erfolge brachten mehr und mehr Anerkennung. Seit 1970 besteht das deutsche Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V." (angeschlossen an die Reiterliche Vereinigung, FN), das das Therapeutische Reiten fordert, unterstützt und organisiert. Das Kuratorium organisiert zum Beispiel die Ausbildung von Krankengymnasten, Ärzten und Lehrern sowie natürlich von geeigneten Therapiepferden.

Drei Bereiche des heilpädagogischen Reitens hat das Kuratorium erschlossen:

- Das Pferd in der Medizin

"Hippotherapie" ist eine vom Arzt verordnete und überwachte und von Krankengymnasten durchgeführte bewegungstherapeutische Maßnahme.

- Das Pferd in Pädagogik und Psychologie

"Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren" sind geeignet, bei verhaltensauffälligen, lernbehinderten und geistigbehinderten Kindern und Jugendlichen positive Verhaltensänderungen einzuleiten oder zu unterstützen.

-Das Pferd im Sport

Reitsport für Behinderte und Behindertenvoltigieren erweitern das Angebot sportlicher Aktivitäten. Es hat sich erwiesen, dass viele behinderte Menschen mit entsprechenden kompensatorischen Hilfsmitteln in der Lage sind das Reiten zu lernen - sogar bis zur Teilnahme an Turnieren, gemeinsam mit Nichtbehinderten.

Informationen zu den Ausbildungswegen findet man auf der Homepage der FN www.pferd-aktuell.de oder per Post: Deutsches Kuratorium f. Therapeutisches Reiten e. V., Freiherr-von-Langen-Straße 13, 48231 Warendorf


 
 Zurück Seitenanfang