Sie befinden sich hier: Bistro "Rollende Theke". Springe zu: Hauptnavigation, Bereichsnavigation, Direkt zum Inhalt, Startseite

Christoph - Graupner - Schule

Sie befinden sich hier: Startseite > Schule > Pädagogische Arbeit > Unterricht > Werkstufe/Bistro

Schülerbistro an der Christoph-Graupner-Schule

Das Bistro-Team

Im Rahmen des Arbeitslehreunterrichts wird an zwei Kurstagen pro Woche mit Schülerinnen und Schülern der Werkstufe ein Bistro betrieben. Das Unterrichtsprojekt bietet vielfältige Möglichkeiten die Anforderungen eines Dienstleistungsbetriebes kennen zu lernen. Es bereitet die Schülerinnen und Schüler somit auf die Anforderungen in den Werkstätten vor, wo sie im Anschluss an die Schule in Küche oder Kantine einen Arbeitsplatz finden können.

Die Schülerinnen und Schüler üben im Laufe eines Schuljahres, Arbeitsprozesse selbständig auszuführen und dabei mit entsprechenden Arbeitsgeräten um zugehen und sie sachgerecht zu benutzen. Sie sind gefordert im Team zu arbeiten, sich abzusprechen und sich bezüglich der Arbeitsaufteilung zu einigen. Jeder trägt Verantwortung für seinen Arbeitsbereich (Brötchen aufschneiden, Kakao zubereiten…) und nur gemeinsam kann das Projekt gelingen.

Ein Junge schneidet Brötchen auf. Ein Mädchen schneidet Gewürzgurken.
Ein Junge gibt Honig in eine Schüssel Obstsalat. Ein Mädchen bereitet Kakao zu.

Das Projekt ermöglicht handlungsorientiertes Lernen und fördert verantwortungs-bewusstes Handeln sowohl im Umgang mit Nahrungsmitteln, als auch in der Zusammenarbeit mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der Umgang mit den Gästen und den anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fördert die sprachliche Kompetenz.

Der Kellner trägt ein Getränk zu den Gästen.

Durch die Arbeit im Bistro werden wichtige Schlüsselqualifikationen geübt wie Leistungsbereitschaft, Verantwortungsübernahme, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit sowie Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.

Da die Schülerinnen und Schüler in die Planung, Durchführung und Auswertung des Bistrobetriebes mit eingebunden sind, findet eine starke Identifikation mit ihren Aufgaben statt.
Die regelmäßige Rückmeldungsrunde sowie die Kommentare der Gäste steigern das Vertrauen und Zutrauen der Schülerinnen und Schüler in ihre eigene Person.

Monika Walter-Ebert


 
 
 Zurück Seitenanfang