Sie befinden sich hier:Schülerzeitung. Springe zu: Hauptnavigation, Bereichsnavigation, Direkt zum Inhalt, Startseite.

Christoph - Graupner - Schule

Sie befinden sich hier: Startseite > Schule > Pädagogische Arbeit > Unterricht > Werkstufe/Schülerzeitung

Lollipop- die Schülerzeitung

Lesen, Rechnen, Schreiben - in der Werkstufe kann man diese Kulturtechniken auch projektorientiert üben. Probieren wir es mal mit einer Schülerzeitung - ob das geht? Und es geht tatsächlich; inzwischen arbeitet schon die 14. Generation von jungen Redakteurinnen und Redakteuren an der "Lollipop", dem Schülerjournal der Christoph-Graupner-Schule.

Derzeit arbeiten wir an der Ausgabe Nr. 54.
Stück für Stück tragen die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen zusammen. Texte werden mühevoll verfasst, anschließend Buchstabe für Buchstabe in einen Computer getippt. Einige Schüler können gut erzählen, besser als selbst schreiben. Ein freundlicher Lehrer schreibt das Diktat mit, ein weiterer Schüler übernimmt das Tippen am Computer. Ein Diktiergerät leistet wertvolle Hilfe bei Interviews. Im nachbarlichen Copy-Shop erfolgt das Vervielfältigen, natürlich digital - direkt aus der Datei. Fix und fertig gefaltet und geheftet kommt die Zeitung aus dem Kopierer.

Im Schuljahr 1996/97 nahm das erste Redaktionsteam am Schülerwettbewerb "Die Schülerzeitung des Jahres" teil. Zwar war Lollipop nicht unter den Preisträgern, aber es gab viel Lob vom Spiegel-Gestaltungschef und einen Apple Macintosh Computer - endlich ein Gerät wie es die Profis benutzen.
Ein Jahr später hat es dann geklappt. Beim Wettbewerb 1997/98 erhielt Lollipop einen Sonderpreis in der Kategorie "Themenstruktur". Es gab einen 1000.-DM-Gutschein und einen Apple Quadra mit 19-Zoll-Bildschirm. Unser damaliger Chefredakteur war höchstpersönlich in Hamburg bei der Siegerehrung.

Heute (2010) verfügt die Lollipop-Redaktion über fünf Apple-Computer (die inzwischen auch schon 5 Jahre alt sind), einen Drucker und einen Scanner - und die Digital-Camera der Schule wird auch eifrig benutzt.

Lollipop zeichnet sich aus durch ein übersichtliches, klar strukturiertes Layout und eine Themenstruktur, die allen Schülerinnen und Schülern der Schule gerecht wird.
- und jeder Text, jede Zeichnung ist, wenn auch mit Hilfe der Lehrer, von den Schülern selbst erstellt worden!

Axel Krause

Ein Mädchen und zwei Jungen lesen Lollipop

Dahinter steckt immer ein kluger Kopf!


 
 
 Zurück Seitenanfang