Sie befinden sich hier: Theater-AG. Springe zu: Hauptnavigation, Bereichsnavigation, Direkt zum Inhalt, Startseite

Christoph - Graupner - Schule

Sie befinden sich hier: Startseite > Schule > Projekte und AG′s > Theater-AG

Theater- AG

Seit dem Schuljahr 1999/2000 besteht an unserer Schule eine Theater AG. Sie entstand in Folge einer Projektwoche, in der sich eine Gruppe mit den verschiedenen Effekten des Schwarzlichttheater beschäftigte und eines Theaterprojektes zweier Grundstufenklassen.

Die dabei offensichtliche Lust der Schülerinnen und Schüler am Sich-Verwandeln, am Darstellen verschiedener Gemütslagen, am Verkörpern unterschiedlicher Charaktere und am Gestalten von Kostümen und Kulissen war Anlass für uns, eine Theater AG zu gründen und das Darstellende Spiel in den Unterrichtsalltag einzubauen.

Als Grundlage für die Entwicklung der Theaterstücke dienen uns in der Regel Kinder- und Jugendbücher. Bisher sind drei Eigenproduktionen entstanden, deren Geschichten mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam entwickelt wurden.

Im Schuljahr 2012/13 waren wieder einmal die älteren Schülerinnen und Schüler an der Reihe. Wir konnten auf viele Vorerfahrungen zurückgreifen und einen selbstgeschriebenen Krimi auf die Bühne bringen.

Das Schuljahr 2010/11 war ein Jahr voller Herausforderungen mit besonderen Ereignissen für die 12 Schülerinnen und Schüler, die in diesem Jahr an der Theater AG teilnahmen. Denn nicht ein Stück und eine Aufführung standen auf dem Programm, sondern zwei Stücke und vier Aufführungen.

weitere Stücke:


Schuljahr 2007/2008
"Die kleine Hexe"


Schuljahr 2008/2009
"Das Sams"

Im Schuljahr 2004/05 feierten wir unsere Premiere mit dem Stück „Ritter Konrad und der Schatz des Drachen“ bei der Veranstaltung „Theater und Musik“ – Förderschulen aus der Region Starkenburg im Kultursommer Südhessen.


Schuljahr 2003/2004
"Raumschiff Graupnerprice"

Höhepunkt im Schuljahr 2002/03 stellte nicht nur die Aufführung von „Emil und die Detektive“ zum 30-jährigen Schuljubiläum dar, sondern auch die Teilnahme an den Darmstädter Schultheatertagen. Des Weiteren wurden wird vom Theater Mobile in Zwingenberg eingeladen, um unsere Produktion „Emil und die Detektive“ dort zu zeigen.


Schuljahr 2002/2003
"Emil und die Detektive"


Schuljahr 2001/2002
"Manege frei für Augustine"


Schuljahr 2000/2001
"Sophie macht Musik"

Die Arbeit in der Theater AG ist im Laufe der Jahre ein fester Bestandteil des Schulalltags geworden, an dem viele Schülerinnen und Schüler ein großes Interesse zeigen. Die Gruppe, die sich einmal in der Woche in der Turnhalle trifft, setzt sich in jedem Schuljahr neu aus 9 bis 13 Schülerinnen und Schülern der Grund-, Mittel- und Hauptstufe zusammen. So führen manche jetzt schon das dritte Stück auf, für andere ist es das erste Mal. Gemeinsam ist allen Schauspielerinnen und Schauspielern das Interesse am Darstellenden Spiel. Wichtig ist, dass wir bei der Einwahl in die Theater AG versuchen auf eine gute Mischung aus sprechenden und nichtsprechenden, lebhaften und zurückhaltenden, jüngeren und älteren Schülerinnen und Schülern zu achten. Ausgangspunkt für das angeleitete Spiel ist das Experimentieren und Spielen mit dem eigenen Körperausdruck, mit Mimik, Gestik und Sprache. Dazu kommen das Improvisieren mit Kostümen und Requisiten. Von großer Bedeutung für die Gruppe ist die Erarbeitung eines Theaterstücks. Nach dem Kennenlernen einer Geschichte, der Erarbeitung der einzelnen Rollen, dem Zusammenstellen der Kostüme und Requisiten und der Verteilung der Rollen beginnen schließlich die Proben an den einzelnen Szenen mit dem Ziel, das Theaterstück den Mitschülern, Lehrern und Eltern zu präsentieren.

Stefanie Wenzel und Heidi Bierwirth


 
 
 Zurück zu den Projekten Seitenanfang