Sie befinden sich hier: Zweiter Spendenlauf für ei Trampolin. Springe zu: Hauptnavigation, Bereichsnavigation, Direkt zum Inhalt, Startseite.

Christoph - Graupner - Schule

Sie befinden sich hier: Startseite > Förderverein > 2. Spendenlauf für ein Trampolin

Unser Spendenlauf 2016 oder „Wir bewegen uns damit sich was bewegt“

--Die Schulgemeinde wünscht sich ein Außentrampolin für das Schulgelände!--

So fing im Jahr 2015 alles an. Eine Idee war geboren und eine Gruppe aus dem Kollegium der Schule machte sich auf, diese Idee in die Tat umzusetzen. Was vor 4 Jahren mit dem Snoezelenraum geklappt hatte, sollte nun auch hier greifen. Ein Spendenlauf der Schule wurde geplant, damit die benötigten ca. 12000€ für ein Trampolin inclusive Aufbau von der Schule gestemmt werden können.
Ein Jahr später, am Samstag, 25.06.2016, ist es soweit!
Frau Kappacher und die Schirmherrin Frau Akdeniz eröffneten die Veranstaltung, die Schulband „Feuer frei“ heizte die Stimmung an und mit dem Klang eines großen Gongs starteten die Läuferinnen und Läufer, um möglichst viele Runden zu laufen, die von ihren Sponsoren in bare Münze getauscht werden.

Einige Firmen und Vereine hatten schon im Vorfeld ihre Unterstützung versprochen, auch sie fungierten als Sponsoren bei dem Lauf. Es gab Schulteams, Familienteams, Einzelläufer und Staffeln, die im Laufe der nächsten zwei Stunden unter dem Applaus der Zuschauer Runde um Runde in der Schule drehten. Manch ein Sponsor wunderte sich sicher, woher die Schülerinnen und Schüler die Kraft nehmen, so viele Runden zu schaffen. Einzelne Sponsoren wurden dabei beobachtet, wie sie in der Geldbörse nachschauten ob die Barschaft reichen wird.

Nach dem Lauf sorgte noch einmal die Schulband für Stimmung, bevor die Trampolin-Truppe „Flying Bananas“ mit ihrer Show für Begeisterung sorgte. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Gäste war bestens gesorgt und am Ende gab die Band „Hoffmann Projekt“ noch einmal alles, um die Stimmung hochzuhalten. Auch Petrus hatte ein Einsehen und öffnete erst nach Ende der Veranstaltung am späten Nachmittag die Himmelsschleusen, sodass wir sagen können:
ES HAT SICH GELOHNT! Die Sonne schien, alle hatten einen Riesenspaß, die Veranstaltung war ein voller Erfolg und – zu guter Letzt – die benötigte Summe konnte erlaufen und erspendet werden.
Vielen Dank an alle Beteiligten!

Im September 2016 begannen dann die Arbeiten zum Aufbau des Trampolins.
Ein Rahmen wurde ausgelegt, der die genaue Lage des Trampolins festlegte. Dann wurde eine Grube ausgehoben. Damit das Trampolin auch gerade und fest liegt, wurde ein Fundament aus Beton und Platten gefertigt. Danach wurde noch im Außenbereich eine flache Grube gegraben, ein fester Rahmen für den Zaun gelegt, mit Schotter und Split gearbeitet. Zum Schluss wurden rote Fallschutzplatten verlegt, die bei einem Sturz die Verletzungsgefahr reduzieren.
Und ganz zum Schluss bekam das Gelände einen Zaun mit abschließbarem Tor. Denn schließlich darf nicht jeder auf das Trampolin. Da muss schon immer jemand dabei sein, der aufpasst.

Bald ist Eröffnung, wir freuen uns darauf!

Die Einweihung des Trampolins

Das war ein toller Tag! - Das neue Trampolin wurde zum Springen frei gegeben. Einige Sponsoren sind gekommen, die Elternvertreterinnen und Frau Akdeniz waren dabei, als nach einigen Worten der Freude vor den Augen der Schülerinnen und Schüler das Band zum Trampolin zerschnitten wurde.

Mit unserer Sportlehrerin Frau Meinhardt und dem Sportlehrer Herr Ebert wagten sich Schülerinnen und Schüler für die ersten Sprünge auf die schwankende, instabile Fläche.

Der Spaß war riesig, auch für die Zuschauer. Sogar mit dem Rollstuhl darf auf dem Trampolin gesprungen werden.


 
 
 Zurück
 
 
Seitenanfang